Social Signals

von Marlien Kastner

 | 

27.06.2022

 | 

SEO Wiki

Wie man Social Signals für die Webseite nutzt

Unser Leben wird täglich von Signalen gesteuert. Auf der Straße helfen Ampeln und andere Signale für einen erfolgreichen Ablauf des Verkehrs. Aber was versteht man unter den sogenannten Social Signals? Helfen sie uns auch zum Erfolg oder können wir die sozialen Signale einfach links liegen lassen? Wir erklären Dir alles zu diesem Thema im folgenden Text.

Was sind Social Signals?

Social Signals (deutsch: soziale Signale) bezeichnen die Rückmeldungen und Reaktionen von Usern auf den Social-Media-Plattformen. Zu diesen sozialen Signalen gehören zum Beispiel Likes, Posts, Shares, Tweets und Kommentare, die auf den Social-Media-Kanälen stattfinden. Diese Informationen geben Auskunft über die Social-Media-Sichtbarkeit Deiner Webseite und können für eine Qualitätseinschätzung genutzt werden. Die Qualität der Webseite wird über diese Rückmeldungen eingeschätzt. Ausschließlich positive Social Signals können demnach ein Hinweis für die gute Qualität Deiner Seite sein. Social Signals sind positive oder negative Reaktion des Users, die zum organischen Suchmaschinenranking einer Seite beitragen sollen. Aber nutzt Google diese Informationen wirklich wie Backlinks für das Ranking in den Suchergebnissen? Mehr dazu findest Du hier.

Sind soziale Signale ein direkter Ranking-Faktor?

Nein. Für Google sind die Interaktionen der User und Follower kein direkter Faktor für das Ranking in den Suchergebnissen. Dennoch gehören die Likes und Shares zum Traffic auf Deiner Website und können Einfluss auf die Reichweite und somit auf das Ranking haben. Warum aber schenkt die Suchmaschine den Reaktionen der Nutzer nicht mehr Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit der Bewertung der Seite? Die Antwort ist simpel: genau wie auch bei Backlinks ist es sehr leicht, die Signale auf den Social-Media-Kanälen zu fälschen. So hat eine Auswertung dieser Reaktionen keinen wirklichen Wert für die Suchmaschine. Außerdem gehören die Daten nicht Google und sie können jederzeit gelöscht werden. Die Qualität der Google-Ergebnisse wäre somit nicht mehr verlässlich. Dennoch spielen die Signale für Google eine Rolle und dienen sozusagen als kleine Hilfen der großen Rankingfaktoren und werden zur Gewinnung von Backlinks genutzt.

// Du willst Dein Wissen vertiefen?

SEO Blog der SEo Agentur

Blog

Alles rund ums Online Marketing.

> zum Blog

SEO WIKI der SEO Agentur H&W

SEO WIKI

Unser Online Marketing Glossar.

> zur WIKI

H&W//SEO-Agentur Podcast

Podcast

Online Marketing Podcast

> zum Podcast

Kann man die Social Signals ignorieren?

Nein. Selbst wenn sie nicht einen direkten Faktor für den Rank spielen, können die Social Signals vom Webseiten-Betreiber schlau genutzt werden. Mit den zahlreichen Rückmeldungen wird die Sichtbarkeit Deiner Webseite erhöht. Besonders bei noch unbekannten Brands spielt das eine wichtige Rolle. Ein gutes Social-Media-Marketing ist demnach trotzdem wichtig und sorgt für die direkten Reaktionen auf den Content Deiner Seite. Indirekte Links können über Influencer generiert werde. Das breitgefächerte Publikum der Social-Media-Plattformen bietet gerade für kleine Unternehmen und Marken eine ideale Möglichkeit für eine höhere Reichweite.

Wie nutze ich Social Signals für SEO? 

  • Höhere Sichtbarkeit in den SERPs

Beliebte Social Media Profile mit vielen Beiträgen ranken in den SERPs und können auf den besten Plätzen der Suchergebnisse mitspielen. Ein optimiertes Profil und ein aktiver Social Media Account mit regelmäßigen, aktuellen Beiträgen sind hier Hauptfaktoren. Videos werden ebenfalls in den Suchtreffern von Google gezeigt und sind eine zusätzliche Methode für guten Content.

  • Größere Reichweite

Wird der Inhalt Deiner Webseite gelikt und geteilt, so wird Dein Content in den sozialen Netzwerken verteilt und Dein Unternehmen bekommt mehr Publikum und eine größere Reichweite. Shares, Likes, Comments … alles ist relevant für einen größeren Erfolgsradius.

  • Wichtige Backlinks generieren

Social Media Netzwerke bieten den perfekten Boden für das Nutzen von Backlinks. Die Verwendung von hochwertigen und natürlichen Verlinkungen ist ein Rankingfaktor und sollte deshalb genutzt werden.

  • Erfolgreiches Brandbuilding 

Die Plattformen von Social Media helfen für ein erfolgreiches Brandbuilding Deines Unternehmens. Durch das Sharen und Teilen der Inhalte Deiner Marke helfen die User mit ihren Interaktionen beim Bilden Deiner Marke. Eine Einstufung als Experte von Google basiert auf der Häufigkeit Deines Unternehmens bzw. Brands in den direkten Google Searchs.

    Jetzt mit Online Marketing durchstarten

    Nutze Online Marketing um Deine Zielgruppen zu erreichen und mit Deinem Unternehmen zu wachsen.

    SEO Rakete

    Was ist Social SEO?

    In der Social SEO werden die Social Signals bei der Suchmaschinenoptimierung erkannt und versucht positiv zu nutzen. Social SEO ist eine Kombination aus Social-Media-Marketing und SEO. Die Hauptfaktoren für ein erfolgreiches Social SEO sind die Kommunikation mit den Nutzern auf den Kanälen und das Bereitstellen hochwertigen Contents. Die Anwendung verschiedener Social-Media-Marketingstrategien hilft bei der Optimierung. Der Mehrwert der User und Follower steht an vorderster Stelle und ist der wichtigste Indikator für die Verbreitung Deiner Inhalte. Eine gegenseitige Kommunikation muss ermöglicht werden. Die Publizierung einseitiger Werbeangebote wird nicht zum gewünschten Erfolg bei den Usern führen und vermutlich negative Reaktionen auslösen. Deshalb lohnt es sich, ausreichend Zeit und Geld in das Social SEO zu investieren. Nicht nur die richtige Suchmaschinenoptimierung bedarf an Zeit, sondern auch die gewünschte Anzahl der Nutzer auf den Netzwerken. Eine aktive Teilnahme von User und Unternehmen verhilft zum Erfolg Deiner Webseite. 

    Mit welchen Tools kann man die Social Signals messen?

    Zur Messung von Social Signals gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir zeigen Dir vier Tools, mit denen Du die Signale auf Deinem Social-Media-Kanal auswerten kannst.

    1. Instagram Analytics: Bei einem Business Account kann man damit besser nachvollziehen, wie Deine Posts bei der Zielgruppe ankommen. Die Performance der Abonnenten zu Deinen Beiträgen wird ausgewertet.
    2. Facebook Analytics: Man bekommt genaue Einblicke über die Abonnenten und User Deiner Webseite. Mit den anonymen Daten lässt sich ein genaues Bild darüber machen, welche Menschen sich für Deinen Content interessieren. 
    3. Sistrix: Twitter, Facebook, Google+ und alle anderen wichtigen Netzwerke können hiermit analysiert werden. Die Webseiten von Wettbewerbern kann mit in das Dashboard aufgenommen werden. Es ist möglich, das Verbreiten einzelner URLs nachzuverfolgen.
    4. Performance Suite: Dieses Tool bietet Auswertungen direkt aus den Daten der Netzwerke und bietet einen guten Überblick über die relevantesten Reichweiten. Mit den Grafiken lassen sich Trends und die Anzahl der wichtigsten Kennzahlen wie Klicks, Conversions, Comments, Likes, Shares, etc. einfach erkennen.

    Hau Dir was auf die Ohren!

    Lerne wie Du digitale Stratgien für Dich und Dein Unternehmen erfolgreich einsetzt. Hole Dir jede Menge Input für Deine Projekte im Online Marketing.

    SEO Freelancer geht ab wie eine Bombe

    Welche Netzwerke sind die Bekanntesten?

    • Instagram
    • Facebook
    • Pinterest
    • YouTube 
    • Twitter
    • LinkedIn
    • Reddit
    • TikTok

    Zusammenfassung: Social Signals

    Social Signals sind wie auch Social Media keine Geheimwaffe für ein schnelles, besseres Google-Ranking. Die Reaktionen der User spielen aber dennoch eine Rolle und haben einen indirekten Einfluss auf den Rang der Webseite in den Suchergebnissen. Fakt ist: Der Erfolg Deiner Webseite hängt nie von nur einer Marketingstrategie ab! Social Signals und alle Aktivitäten auf den Social-Media-Channels sind ein kleiner Teil, der zusammen mit weiteren SEO-Strategien und einem hochwertigen Content zum Erfolg führt. Die Kombination dieser Maßnahmen mit einem Mehrwert für den Nutzer führen zum gewünschten Ziel. Sind die Social Signals also wichtig? Ja, denn sie dienen als kleine Hilfen in der großen Welt der Suchmaschinenoptimierung für Deine Webseite.

    Timo Schnalzger

    Timo Schnalzger

    SEO//Content Creator
    Timo war schon immer von Texten und Literatur fasziniert. Als Content-Redakteur bei //H&W taucht er tief in die verschiedensten Themenbereiche ein, um für unsere Kunden fundierte Texte mit echtem Mehrwert zu kreieren. Außerdem erklärt er in unseren Wiki-Videos verschiedenste Begriffe aus dem SEO-Universum.