Onepager: Welche Vorteile hat das moderne Webdesign?

von Marlien Kastner

 | 

13.10.2022

 | 

SEO Wiki

Titelbild Onepager

Alles, nur nicht einseitig!  Onepager werden immer beliebter und das aus gutem Grund. Das moderne Website-Design sorgt für eine intensive User Experience, die Eindruck hinterlässt. Welche Vorteile Onepage-Webseiten mit sich bringen und ob es für Dein Unternehmen das richtige ist, erfährst Du hier.

Was ist ein Onepager?

OnePager (übersetzt: Einseiter) ist die Bezeichnung für Webseiten, die nur aus einer einzigen HTML-Seite bestehen. Die Seiten werden im sogenannten Single Webdesign dargestellt und unterscheiden sich im Aufbau von Webseiten mit Unterseiten. Der Inhalt des Onepager ist vertikal aufgebaut und unterteilt sich in Sektionen und Sprungmarken, die über eine Navigationsleiste einfach aufgerufen werden können. Das „Springen“ zwischen den verschiedenen Sektionen (Seitenabschnitte) ermöglicht eine userfreundliche und strukturierte Navigation. Oft wird die Navigation nicht direkt beim Start angezeigt und erscheint erst beim Scrollen nach unten oder mit Klick auf den Pfeil-nach-unten. Für ein abwechslungsreicheres Benutzererlebnis und eine intensive User Experience werden einzelne Sections des Onepagers auch gerne mit Bildern, Videos und Grafiken unterteilt.

Wie sieht der Aufbau des One-Pagers aus?

Da sich der gesamte Inhalt des OnePagers auf einer Seite befindet hat dieses Webdesign eine vertikale Struktur. Nach unten hin ist die Internetseite beliebig erweiterbar. Mit einer einladenden Nutzeransprache im Header werden die Besucher der Onepage-Website direkt abgeholt. Die Menüleiste, navigiert den User über die Inhalte der Seite und ermöglicht von Abschnitt zu Abschnitt zu springen. Durch die Sprungmarken und Sektionen gelingt ein zielgenaues Ansteuern der Seite. Neben der Möglichkeit durch den gewünschten Content zu springen, kann der Nutzer nach oben und unten scrollen. Grafiken, Videos und Bilder können nach Wunsch haben den Effekt, die Aufmerksamkeit der Leser zu behalten und können je nach Gefallen hinzugefügt werden. Scrollt oder springt man an das Ende des Onepagers, findet man für gewöhnlich eine Handlungsaufforderung (Call-to-action) in Form eines Kauf-Buttons oder Kontakt-, Newsletterformulars. One-Pager können auf jedem Endgerät (Handy, iPad, etc.) dargestellt werden und sind durch ihre leichte Bedienbarkeit für die mobilen Geräte hervorragend geeignet.

Wofür eignet sich ein One-Pager?

Besonders gut eignen sich Onepager, wenn das Thema klar eingrenzbar ist und einen zentralen Inhalt hat. Zum Beispiel für Landingpages für Events, Produkte und Kampagnen. Der Aufbau ermöglicht, dass Informationen schnell und auf direkten Weg an die Zielgruppe zugestellt werden kann. Die aufeinander abgestimmten Inhalte ermöglichen dem Besucher ein fließendes Leseerlebnis (Story-Telling), ohne von dem Aufrufen von Unterseiten unterbrochen zu werden.

Jetzt mit Online Marketing durchstarten.

Steigere Deine Performance durch mehr Sichtbarkeit und Vertrauen in Deine Brand.

Für welche Themen und Websites eignet sich ein Onepager?

Mögliche Einsatzgebiete für OnePagers sind:

  • Digitale Visitenkarten
  • Webseiten mit überschaubaren Informationen
  • Storytelling
  • Nischen-Webseiten
  • Landingpages für spezielle Kampagnen
  • Portfolio

Wann sind OnePager sinnvoll?

Behandelt Deine Webseite Themen mit zentralen Inhalten und bedient eine bestimmte Nische, kann ein OnePager die optimale Wahl sein.  Gerade bei bildintensiven Seiten bietet sich dieses Webdesign an. Für User, die detaillierten Informationen über ein Produkt oder eine Kampagne möchten, ist dieses Format optimal geeignet.

Was sind die Vorteile eines OnePagers?

Das moderne Webdesign hat viele Vorteile gegenüber den herkömmlichen Pages. Welche das sind, zeigen wir hier.
  • klare Darstellung und Kommunikation
  • schnelle Erfassung der Inhalte
  • Usability über Mobile Endgeräte (Responsive Design)
  • Verringerte Ladezeit
  • Flexibilität
  • intensive User Experience
  • Weniger preisintensiv in der Umsetzung
  • einfache und intuitive Bedienung
  • Besucher wird gezielt über die Website geführt
  • Conversion optimiert

Welche Nachteile haben One-Pager?

Das Erstellen eines Onepagers ist nicht immer die richtige Wahl. Folgende Nachteile hat das Webseiten-Design:
  • komplexe Themen lassen sich schwer darstellen
  • Suchmaschinenoptimierung nicht in dem Umfang möglich, wie bei Webseiten mit Unterseiten

Was ist Parallax Scrolling?

Die Steuerung mittles Scrollfunktion auf Webseiten nennt sich Parallax Scrolling. Beim herunterscrollen bewegen sich die Elemente der Seite in unterschiedlicher Geschwindigkeit. Das heißt: Die Grafikelemente und Bilder im Vordergrund bewegen sich schneller als als das Hintergrundbild. Der Grund: Der sogenannte Parallaxeffekt erweckt bei dem Nutzer den Eindruck von Tiefe wie bei 3D Animationen. Andere Bezeichnungen für das Parallax Scrolling im Webdesign sind Scrolling Website, Parallax Website, sowie Parallax Webdesign.

Marlien Felicitas Kastner

SEO//Content Creator

Als Grafikdesign Studentin gehören sowohl visuelle Kompositionen als auch Marketing und Texten zu den Interessen von Marlien. Individueller und hochwertiger Content ein absolutes Muss für sie. Sie sagt "Gafikdesign gibt der welt erst Inhalt Form & Farbe." Mit ihrer Arbeit bei H&W kann sie ihre sprachlichen und visuellen Know-hows zum Einsatz bringen. Die täglich unterschiedlichen Aufgaben und Herausforderungen sind für sie besonders spannend.