Domain Trust: Vertrauenswürdigkeit als Basis eines guten Rankings

von Jonathan Wagner | 28.11.2022| SEO WIKI

Titelbild Domain Trust

Ein nigerianischer Prinz braucht dringend Deine Hilfe, dafür warten 12 % Zinsen auf Dich! Glaubst Du nicht? Google auch nicht. Was der Domain Trust damit zu tun hat und warum Dir solche Seiten auch schaden können, ohne dass Du sie überhaupt besuchst, erfährst Du hier.

Das ist der Domain Trust

Der Domain Trust ist ein Konzept, mit dem Google und manche SEO-Tools die Vertrauenswürdigkeit Deiner Domain bewerten. Je höher der Wert, desto besser die Vertrauensstellung, die Deine Website genießt. Ein hoher Domain Trust ist essenziell für Dein Ranking, denn Google will bei seinen Nutzern natürlich als seriöse Suchmaschine gelten, die vertrauenswürdige Inhalte präsentiert. Außerdem möchten Googles Werbekunden ihre Anzeigen  nicht auf unseriösen Seiten geschaltet bekommen.

Nicht verwechseln: Trust und Authority

Ein dem Domain Trust auf den ersten Blick ähnliches Konzept ist die Domain Authority. Dabei geht es jedoch um etwas anderes: Die Domain Authority ist ein Konzept verschiedener SEO-Tool-Anbieter, mit dem versucht wird, die Autorität (also Kompetenz), die Google Deiner Website zuschreiben wird, vorherzusagen. Beim Domain Trust geht es hingegen lediglich um die Vertrauenswürdigkeit Deiner Domain.

Mit anderen Worten: Die Domain Authority fragt, ob Du was vom Thema verstehst, während der Domain Trust nur sichergehen will, dass Du niemanden betrügst.

Was beeinflusst den Domain Trust?

Da es sich beim Domain Trust wie zuvor besprochen um ein jeweils individuelles Konzept verschiedener Anbieter handelt, kann nicht einfach gesagt werden, dass stets diese oder jene Faktoren den Domain Trust beeinflussen. Welche Faktoren genau für Googles Berechnung relevant sind und wie der Wert zustande kommt, ist ohnehin geheim. Mit einigem Recht können wir aber annehmen, dass insbesondere die folgenden Faktoren eine Rolle spielen.

Inhalte beeinflussen Deinen Domain Trust

Google kann Inhalte Deiner Website (zumindest teilweise) erkennen und verstehen. Inhalte, die aus Bereichen kommen, die gemeinhin als wenig seriös gelten, etwa Glücksspiel, Pornografie oder dubiose Kapitalanlagen (hallo nigerianischer Prinz, der dringend meine Hilfe braucht!), bekommen von Haus aus keinen hohen Trust Rank.

Befindest Du Dich in schlechter Nachbarschaft?

Auch wenn sich Deine Domain mit seriösen Inhalten beschäftigt, kannst Du Schaden durch unseriöse Websites erleiden. Das ist dann der Fall, wenn eine Seite, z. B. aus den oben genannten Branchen, auf Dich verlinkt. In einem solchen Fall spricht man von Bad Neighbourhood und Du solltest den betreffenden Link unbedingt entwerten lassen.

Die Rolle des Contents

Auch der Content spielt für den Domain Trust eine Rolle. Der Gedanke dahinter: Wer hochwertigen Content produziert, verfolgt damit in der Regel auch seriöse Interessen, wohingegen Spammer und Betrüger eher etwas zusammenstümpern oder auch einfach nur kopieren. Letzteres wird auch noch als Duplicate Content abgestraft.

// Du willst Dein Wissen vertiefen?

SEO Blog der SEo Agentur

Blog

SEO WIKI der SEO Agentur H&W

WIKI

H&W//SEO-Agentur Podcast

Podcast

H&W//SEO-Agentur Podcast

Videos

H&W//SEO-Agentur Podcast

Markenlexikon

Qualität spricht sich herum

Einer Website, die oft lobend erwähnt wird – sowohl von anderen seriösen Domains als auch in sozialen Netzwerken – wird auch mehr Vertrauenswürdigkeit zugeschrieben. Über wen die Leute positiv reden, der ist wahrscheinlich kein Betrüger. Es reicht hier übrigens bereits die Erwähnung des Namens Deines Unternehmens oder Deiner Brand, auch ohne Verlinkung.

Impressum und Hoster

Eine Website ohne Impressum wirkt immer unseriös, auch für Google. Hast Du etwas zu verbergen? Achte auf ein seriöses Impressum in Textform und auch darauf, wer Deine Website hostet. Wenn derselbe Hoster sonst fast nur Glücksspielseiten zu seinen Kunden zählt, ist das auch für Dich keine gute Referenz.

Verheerend für Deinen Trust: Black-Hat-SEO

Das Offensichtliche zum Schluss: Halte Dich von allen Methoden des Black-Hat-SEO fern, also betrügerischen Methoden, um Dein Ranking zu verbessern. Dazu zählen bekannte „Klassiker“ wie Keyword Spamming, aber auch Doorway-Pages oder der massenhafte Kauf von Backlinks bei dubiosen Linkfarmen.

Jetzt mit Online Marketing durchstarten

Nutze Online Marketing um Deine Zielgruppen zu erreichen und mit Deinem Unternehmen zu wachsen.

SEO Rakete

Wie kann ich meine Vertrauensstellung verbessern?

Wie Du an dieser Auflistung siehst, kannst Du Deinen Domain Trust sehr leicht aktiv verschlechtern. Dadurch sollte auch klar sein, wie Du ihn verbesserst: Halte Dich von dem ganzen Blödsinn wie Linkfarmen, Black-Hat-SEO und unseriösen Branchen fern. Wenn Deine Vertrauenswürdigkeit nicht besonders schlecht ist, hast Du hier eigentlich nichts zu befürchten.

Wie hoch ist mein aktueller Domain Trust bei Google?

Es gibt leider keine Möglichkeit herauszufinden, welchen Trust-Wert Google Deiner Website zuschreibt. Über die Google Search Console erhältst Du jedoch Hinweise auf schädliche Backlinks und einige andere negative Faktoren. Darum ist es wichtig, dass Deine Seite dort hinterlegt ist und Du diese Informationen regelmäßig prüfst. Insbesondere gegen schlechte Backlinks und Duplicate Content gibt es auch spezielle Tools von Drittanbietern, um Deine Website zu checken.

Zusammenfassung: Domain Trust

Der Domain Trust ist ein Wert, mit dem Google die Vertrauenswürdigkeit Deiner Seite berechnet. Ist er nicht gut, wirst Du schlechtere Rankings erzielen, da Google seine User nicht auf unseriöse Seite weiterleiten möchte. Der Domain Trust wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst.

Jonathan Wagner

Jonathan Wagner

SEO//Content Marketing

Jonathan war schon immer begeistert von Texten und Sprachen. In seinem Germanistik- und Geschichtsstudium machte er seine Leidenschaft zum Inhalt seines Studiums. Er liebt kleine Details und sprachliche Perfektion gepaart mit jeder Menge SEO Wissen. Inhalte sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch gut ranken! Bei H&W kann er seine Begeisterung für Sprache voll ausleben und kreativ sein.